„Du siehst doch jetzt schon etwas gereifter aus, lieber Walter.“

Ausschliessungsschein
Hier sehen Sie einige der Dokumente, die den Feuersturm im Sommer 1943 in einer Zigarrenschachtel im Scheideweg 35 überlebt haben.
Gustav and Minna in Bispingen
Bis zur Machtergreifung der Nationalsozialisten verbrachte Familie Wächter die Sommer zusammen mit anderen Deutschen in Bispingen.
Walter in HSV's outfit
Walter Wächter spielte in den zwanziger Jahren in der Juniorenmannschaft des HSV, er war zudem ein vielversprechender Sprinter in den Vereinen HSV und Fichte.
Max und John
John und Max waren 11 beziehungsweise 9 Jahre älter als Walter. Sie erlebten die „goldenen zwanziger Jahre“ als Erwachsene.
Max and Dora
Max und Dora heirateten am 12. September 1931. Seit Juli 1938 hatten sie sich nicht mehr gesehen.
Max and Jessie
Jessie wurde am 23. März 1935 geboren. Sie war drei, als sie ihren Vater das letzte Mal sah.
Liesbeth Friebel
Liesbeth Friebel kannte Walter seit mehr als zehn Jahren.
Die Klasse Oberprima 1A der Aufbauschule Hohe Weide.
 width=
„Simbas“ Zeichnungen von den Lehrern der Aufbauschule.
Erna Schwartz
Erna Schwartz lernte Walter in einem Hechaluz-Lager kennen. Inzwischen waren die beiden verlobt.
Hechaluz meeting
Die Mitglieder in Hechaluz bereiteten sich auf ein Leben als „Pioniere“ in Palästina vor.
Minna und Gustav blieben in Hamburg. Erna waren sie noch nicht begegnet.